Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Sperrung der Klappbrücke Banzkow

Ausgabejahr 2019
Datum 10.07.2019

Die Straßenbrücke Banzkow im Zuge der Kreisstraße 30 über die Störwasserstraße ist seit Freitag den 28.06.2019 außer Betrieb.

Grund der Außerbetriebnahme sind zu hohe Belastungen der Antriebe der Klappbrücke, die auf massive Schäden der Brückenlager zurückzuführen sind.

Zur Behebung der Schäden wird die Klappbrücke auf unbestimmte Zeit nicht mehr benutzt werden können, ein Weiterbetrieb ist zur Vermeidung weiterer Schäden ausgeschlossen.

Die Brücke befindet sich in geöffneter Stellung in der Verriegelung und ist daher für den Straßen- und Fußgängerverkehr gesperrt.

Für den Straßenverkehr wurde eine Umleitungsstrecke über die Hubbrücke in Plate eingerichtet. Für den Fußgängerverkehr wird ab 10.07.19 ein gesicherter Übergang über die Tore der Schleuse Banzkow zur Verfügung stehen.

Im Zuge der weiteren Planungen und Abstimmungen wird die Öffentlichkeit entsprechend aktuell informiert.

Treber